KOLLMANN METELMANN BUITRAGO

DANN STEHST DU DA, MIT WIND IM HAAR

TEIL 2 // 4 MINUTEN 56

SCHAUSPIELER

KOLLMANN METELMANN BUITRAGO

MÄNNLICHE MEINUNGSCOLLAGE

Anders als sonst, haben wir beim Dreh auf der Berlinale nicht die Gäste zu uns geholt, sondern wir sind mit Set, Team und allem Drum und Dran dorthin, wo unsere potentiellen Gäste sind! So richtig gewusst haben wir erst nicht, wer da so alles kommt – aber das macht das Konzept von No Status, Baby! ja aus. Go with the flow, Mut zur Lücke, Ohne Netz und doppelten Boden – einfach machen und schauen was passiert.
Das einzige was wir erreichen wollten und um was es bei No Status, Baby! immer geht sind offene angstfreie Interviews mit Persönlichkeiten, die auch wirklich was zu sagen haben. Und das haben die drei spannenden Schauspieler Peter Kollmann, Alexander Metelmann und Nico Buitrago.
In drei Interview-Collagen sprechen sie über die #metoo Kampagne, die Situation bei der Gender-Gleichberechtigung innerhalb der deutschen Filmbranche, Opferrollen und ihre eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung und sexueller Belästigung.

Jungs, ihr wart toll, unterhaltsam und super ehrlich!

NO STATUS, BABY!

SCHAUSPIELER

KOLLMANN METELMANN BUITRAGO

NO STATUS, BABY!

MÄNNLICHE MEINUNGSCOLLAGE

Anders als sonst, haben wir beim Dreh auf der Berlinale nicht die Gäste zu uns geholt, sondern wir sind mit Set, Team und allem Drum und Dran dorthin, wo unsere potentiellen Gäste sind! So richtig gewusst haben wir erst nicht, wer da so alles kommt – aber das macht das Konzept von No Status, Baby! ja aus. Go with the flow, Mut zur Lücke, Ohne Netz und doppelten Boden – einfach machen und schauen was passiert.
Das einzige was wir erreichen wollten und um was es bei No Status, Baby! immer geht sind offene angstfreie Interviews mit Persönlichkeiten, die auch wirklich was zu sagen haben. Und das haben die drei spannenden Schauspieler Peter Kollmann, Alexander Metelmann und Nico Buitrago.
In drei Interview-Collagen sprechen sie über die #metoo Kampagne, die Situation bei der Gender-Gleichberechtigung innerhalb der deutschen Filmbranche, Opferrollen und ihre eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung und sexueller Belästigung.

Jungs, ihr wart toll, unterhaltsam und super ehrlich!